Zum Inhalt springen

BEIFANG. 1 (Florian Klaus Rumpf)

fkr_beifang_cover_final Kopie

Jetzt zum Vorzugspreis von 8€!

Bestellen Sie über: www.startnext.com/beifang2

und Unterstützen Sie mein Projekt BEIFANG. 2

Sei dabei bei BEIFANG. 2!

Was ist BEIFANG?

Mit der Reihe BEIFANG möchte ich die Mandoline aus ihrer Nische holen. Auf einer CD mit kurzer Spielzeit und zu einem erschwinglichen Preis will ich die Möglichkeiten dieses, meines Instruments zeigen.

Zu meiner Zielgruppe gehören Mandolinenkenner, die auf der Suche nach neuer Literatur sind, und Mandolinenneulinge, die sich ein Bild vom Instrument machen wollen.

Das Programm setzt sich dabei aus 4 Kategorien zusammen und enthält Werke der Avantgarde und der Schülerliteratur, sowie Lieblingsstücke und schließlich Kompositionen von mir selbst.

Warum habe ich mich für diese 4 Kategorien entschieden?

Mandolinenschüler haben bis zu einem gewissen Grad ihrer Fähigkeiten nur selten die Möglichkeit das, was sie gerade üben sollen, auf einer professionellen Aufnahme zu hören. Schülerliteratur gilt nämlich aus irgendeinem Grund oft als nicht künstlerisch wertvoll. Das hat zur Folge, dass viele Perlen dieses Genres ungehört bleiben.

Werke der Avantgarde sind für die Entwicklung der Mandolinistik und der Musik im Allgemeinen ungemein wichtig. Moderne Musik lotet in vielen Fällen die Grenzen des Instruments, des Interpreten und des Publikums aus. Wenn diese Kompositionen nicht gespielt werden, hat die Öffentlichkeit nicht die Möglichkeit sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Ebendas würde irgendwann zum Stillstand führen und das wäre doch langweilig.

Warum ich Lieblingsstücke von mir aufnehme, muss ich wahrscheinlich nicht erklären und auch bei meinen eigenen Werken liegt die Begründung auf der Hand. Wer soll es spielen, wenn nicht ich selbst. 🙂

Was steht auf dem Programm von BEIFANG. 1?

Für BEIFANG. 1 habe ich als Lieblingsstück „La Flor Inocente“ von José Antonio Zambrano Rivas ausgewählt. Das Stück habe ich durch ein Video von Jeannette Mozos del Campo kennengelernt und habe mich sofort darin verliebt.

In der Kategorie Schülerliteratur habe ich die 8 Préludes von Pietro Denis eingespielt. Diese kurzen Etüden zum Üben von Arpeggiotechniken sind vielen MandolinistInnen zwar aus dem Technikheft von Marga Wilden-Hüsgen bekannt, aber nur selten vor Publikum gespielt.

Als Werk der Avantgarde „erklingt“ eines der wohl umstrittensten Werke des 20. Jahrhunderts. John Cages 4’33“ wird von vielen nicht als Musik wahrgenommen oder nicht ernst genommen. Mich fasziniert dieses Stück und ich freue mich jedes Mal, wenn ich es aufführen kann. Um dem Publikum die Komposition näher zu bringen, hatte ich die große Ehre Laurin Busers Text „4.33 – Eine Adaption“ im Booklet abdrucken zu dürfen.

Und schließlich sind da noch meine beiden eigenen Stücke Schlaflied & Hamburgensie 1. Das Schlaflied ist der musikalische Abschiedsbrief an meinen Opa, die Hamburgensie 1 eine kleine Liebeserklärung an meine Wahlheimat Hamburg.

 

Wie geht es weiter?

Gerade arbeite ich an der Verwirklichung von BEIFANG. 2 – und Du kannst dabei sein!

Besuche dafür die Seite www.startnext.com/beifang2 und suche Dir Dein Dankeschön aus.

Also: Sei dabei bei BEIFANG. 2! 🙂

fkrumpf Alles anzeigen

Florian Klaus Rumpf. Musik für Mandoline

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: